Bianca von Kannen Fotografie

Boudoirfotografie + Wäschefotografie im Allgäu

Hier findet ihr viele Infos zur Boudoir-/ und Wäschefotografie

Sinnliche Portraits in Wäsche

Selbstliebe – ein Wort in aller Munde. Doch was heißt das eigentlich?
Für mich heißt es, sich selbst anzunehmen, mit allen Ecken und Kanten, mit allen Kurven und Schrammen, mit allen Unvollkommenheiten und Unperfektheiten.

In den Spiegel schauen oder sich selbst auf Portraits betrachten und genau hinsehen. Sehen, wie schön man ist, was man an sich mag und diese Dinge, Eigenschaften oder auch Äußerlichkeiten an sich feiern. Und die Dinge, die man nicht so gerne mag annehmen, nicht wegdrücken. Sich komplett akzeptieren, wertschätzen, achten und sich selbst vertrauen.

Was hat das jetzt mit Fotografie und vor allem mit Boudoir- oder Wäschefotografie zu tun?
Vielleicht mehr als du denkst. Schon so oft habe ich von den verschiedensten Frauen gehört – gerne würde ich mich auch mal so schön fotografieren lassen. Aber ich bin dick. Aber ich fühle mich (noch) nicht wohl. Aber ich mag meine Nase nicht. Aber. Aber. Aber.

Der erste Punkt, den ich diesen Frauen gerne sagen möchte: DOCH, du bist schön! Du bist einzigartig, du bist besonders, du bist wertvoll und du bist DU. Und genau deshalb darfst du dich zeigen, genau wie du bist! Wie langweilig wäre es, wenn wir alle gleich wären. Wie schön ist es, dass es keinen Menschen zwei Mal gibt.

Der zweite Punkt kommt vielleicht von der anderen Seite: wie lange willst du warten?

Vielleicht wirst du nicht mehr dein Wunschgewischt erreichen, deine Nase wird nicht automatisch kleiner werden und deine Brüste nicht automatisch größer. Also los, spring über deinen Schatten und mache es jetzt!

Wo wären wir, wenn wir immer auf den perfekten Zeitpunkt warten würden?

Boudoirfotografie kann dir helfen, dich einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen. Gemeinsam kreieren wir sinnliche, aufregende, ästhetische und wunderschöne Bilder von dir. Dabei ist es mir sehr wichtig, dass du dich wohl fühlst, das Shooting zu dir passt und du dich komplett fallen lassen kannst.

Und danach kommt dann der Satz: bin das ich? Kann ich so gut aussehen? JA – du musst es dir nur erlauben! Denn Selbstbewusstsein und Vertrauen ist das wichtigste daran.

Für wen eignet sich ein Boudoirshooting?

Für jede Frau ab 18 Jahren.

Ja, das kann ich so generell sagen, denn ich bin mir sicher, wir finden genau das passende Wäscheshooting für dich.

Egal ob wild, verspielt, romantisch, burschikos oder richtig sexy: jede Frau ist anders und jedes Fotoshooting ist individuell.

Daher berate ich dich im Vorfeld ausführlich, wir besprechen, was zu dir passt, was du dir wünschst und vorstellst, was dir wichtig ist, was du mit den Bildern machen möchtest (Fotoalbum, schöne Wandbilder oder lieber beides), die Kleidung, den Ort, die Uhrzeit, den Termin und den Ablauf.

Ein Wäscheshooting findet in den meisten Fällen im Fotostudio in Roßhaupten statt, denn hier haben wir die passende Einrichtung, wunderschönes, natürliches Licht und viele schöne, abwechslungsreiche Ecken, die wir mit einbauen.

Wie läuft ein Boudoirshooting ab?

Nach unserem Telefongespräch bist du top vorbereitet und kommst ganz entspannt bei mir im Fotostudio an. Hier kannst du erst einmal durchatmen, einen Kaffee trinken und alles auspacken, was du dabei hast, wir gehen deine Kleidung durch und ich zeige dir das Fotostudio.

Gemeinsam entscheiden wir dann, welche Kleidung und wo wir fotografieren – auch dies unterscheidet sich von Frau zu Frau – was der einen gut gefällt, findet die nächste nicht so schön und das ist komplett ok.

Wir fangen immer eher bekleidet an, hierzu eignet sich ein Kimono, ein weißes Herrenhemd oder ein Morgenmantel aus Spitze oder Chiffon. So bekommst du ein Gefühl dafür, wie das Fotoshooting abläuft, ohne dir Sorgen oder Gedanken machen zu müssen, ob irgendetwas unvorteilhaft sitzt oder aussieht. Nach und nach ziehst du immer mehr aus oder wechselst dazwischen die Kleidung. Wie viel Haut du zeigen möchtest, liegt immer bei dir und kann auch vor Ort noch entschieden werden, je nachdem, wie du dich fühlst.

Was muss ich mitbringen?

Bei unserem Telefonat gehen wir darauf ganz besonders ein: wie siehst du dich, wie fühlst du dich wohl, machst du die Bilder nur für dich (SUPER!) oder für deine/n Partner/in (auch super), was trägst du im Alltag, bist du sportlich, super gestylt oder eher lässig unterwegs?

Auch deine Unsicherheiten besprechen wir und was du alles zeigen oder nicht zeigen möchtest. Darauf aufbauend berate ich dich.

Grundsätzlich sind ein Morgenmantel, ein weißes Herrenhemd oder alternativ eine schöne, gemütliche Strickjacke gerade für den Anfang super, um zu starten. Dann eignen sich vor allem einfarbige Wäschesets, die gut passen, nicht einschneiden und in denen du dich wohl fühlst.

Auch Einteiler oder Bodys eignen sich sehr gut zum Fotografieren. Ich rate ab von halterlosen Strümpfen und allem, was du schon länger im Schrank hast und zwar gemütlich ist, aber eher verwaschen aussieht.

Ich habe nicht so viel Wäsche und denke nicht, dass das zu mir passt.

Wie gesagt, jede Frau ist anders- du musst dich nicht in High Heels und Spitzenwäsche auf dem Bett räkeln.

Gerne plane ich ein Fotoshooting mit dir, das lässiger und cooler ist.

Lederjacke, barfuß, Bikini, oben ohne oder einfach nur ein Schal oder Tuch, das du um dich wickelst – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und ich bin gerne deine Ansprechparterin für deine ausgefalleneren Wünsche.

Ich freue mich dich kennenzulernen

JETZT ANFRAGEN UND TERMIN VEREINBAREN